Im Februar ermittelt die MTS traditionell die beste Blitz-Mannschaft des Bezirks in Kelkheim. Dazu fanden sich am 09.02.2020 zehn Mannschaften im Vereinslokal der Kelkheimer Schachfreunde ein. Der Meister wurde in einem Rundenturnier mit 2 Durchgängen ermittelt. Das Feld war hochklassig besetzt: 19 der 41 teilnehmenden Spieler hatten eine TWZ von über 2000.

Die Nieder Schachfreunde (Hendrik Zimmermann, Daniel Prenzler, Sven Perlitz und Franziska Prüfert) starteten furios, gewannen ihre ersten 7 Spiele, ehe Bad Soden (Frederik Stobbe, Stefan Erdmann, Christopher Gruebner und Reiner Martin) diesen Lauf stoppen konnte. Nach 9 Runden ergab sich folgendes Tabellenbild:

 

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 9. Runde im 1. Durchgang 
Rang MNr Mannschaft TWZ At S R V Man.Pkt. Brt.Pkt SoBerg
1. 1. SC 1961 König Nied 2056   7 1 1 15 - 3 25.0 197.50
2. 3. SVG Eppstein 1932 2065   6 1 2 13 - 5 24.5 189.50
3. 8. SC Bad Soden 2040   5 3 1 13 - 5 22.5 186.50
4. 9. SV 1920 Kelsterbach 1939   5 2 2 12 - 6 21.0 151.50
5. 10. SC 1961 König Nied 2 2083   3 2 4 8 - 10 20.0 163.50
6. 4. Sfr. 1932 Kelkheim 2058   4 0 5 8 - 10 17.5 122.50
7. 5. SC Frankfurt-West 1764   4 0 5 8 - 10 15.0 102.00
8. 6. SC Flörsheim 1921 1994   3 1 5 7 - 11 15.5 136.50
9. 7. Sfr. 1932 Kelkheim 2 1718   2 2 5 6 - 12 11.5 84.00
10. 2. SV 1920 Kelsterbach 2 1762   0 0 9 0 - 18 7.5 71.00

 

Im 2. Durchgang konnten die Nieder ihre Konkurrenten auf Abstand halten und ließen nichts mehr anbrennen:

 

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 9. Runde im 2. Durchgang 
Rang MNr Mannschaft TWZ At S R V Man.Pkt. Brt.Pkt SoBerg
1. 1. SC 1961 König Nied 2056   13 4 1 30 - 6 49.0 791.00
2. 8. SC Bad Soden 2040   10 6 2 26 - 10 45.5 768.50
3. 3. SVG Eppstein 1932 2065   10 2 6 22 - 14 43.0 656.00
4. 9. SV 1920 Kelsterbach 1939   8 4 6 20 - 16 37.5 567.50
5. 10. SC 1961 König Nied 2083   6 7 5 19 - 17 40.5 669.50
6. 4. Sfr. 1932 Kelkheim 2058   8 2 8 18 - 18 36.5 557.00
7. 6. SC Flörsheim 1921 1994   8 1 9 17 - 19 35.0 612.50
8. 5. SC Frankfurt-West 1764   6 2 10 14 - 22 28.5 433.50
9. 7. Sfr. 1932 Kelkheim2 1718   5 2 11 12 - 24 25.5

418.50

10. 2. SV 1920 Kelsterbach 2 1762   0 2 16 2 - 34 19.0 372.50

 

Ein weiterer Titel blieb beim Gastgeber: Die 2. Mannschaft der Schachfreunde Kelkheim wurde zum wiederholten Male Bezirksklassen-Bkitz-Mannschaftsmeister.

Die inoffizielle Einzelwertung gewann Hendrik Zimmermann vor Daniel Prenzler und Alexander Sehr (Eppstein):

 

Rangliste:  Stand nach der 9. Runde im 2. Durchgang 
Rang TNr Teilnehmer Titel TWZ Attr. G S R V Punkt SoBerg
1. 1. Zimmermann,Hendrik   2221   18 16 0 2 16.0 129.00
2. 2. Prenzler,Daniel CM 2160   18 11 5 2 13.5 114.25
3. 24. Sehr,Alexander   1995   18 13 1 4 13.5 110.00
4. 35. Gruebner,Christopher   2099   17 10 4 3 13.0 108.00
5. 5. Staiger,Frank FM 2313   18 12 1 5 12.5 90.50
6. 23. Winter,Bernd   2003   16 7 6 3 12.0 94.00
7. 34. Erdmann,Stefan   2203   18 11 2 5 12.0 92.75
8. 30. Kirschner,Philipp   1813   18 10 3 5 11.5 92.25
9. 7. Westphal,Frank,Dr.   2036   17 9 2 6 11.0 81.00
10. 39. Kreer,Torsten,Dr.   1872   17 8 4 5 11.0 78.00

Da Nied für die Hessischen Blitz-Mannschaftsmeisterschaften am 07.03. in Gernsheim schon vorqualifiziert ist, qualifizieren sich die zweit- bis viertplatzierten Mannschaften für dies Turnier. Dies sind Bad Soden, Eppstein und Kelsterbach.

Hiermit lädt der Vorsitzende der Main-Taunus-Schachvereinigung alle Vereinsvorsitzende der Schachvereine des UV 7 zur ordentlichen Jahreshauptversammlung 2020 ein.

Termin: Samstag, den 14.03.2020 Pflichtsitzung

Ort: Stadtzentrum - Ringstraße 107 - 111, Raunheim - Hintereingang

Beginn: 14.00 Uhr

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Stimmberechtigung und der Beschlussfähigkeit
2. Totenehrung
3. Genehmigung des Protokolls 2019
4. Berichte der Vorstandsmitglieder
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstands (Kassenwart, Restvorstand)
7. Wahlen
8. Termine (Jubiläen)
9. Verschiedenes (Ehrungen)
10. Anträge


Mit freundlichen Grüßen
Bernd Kronenburg
MTS - Vorsitzender

Am 09.02.2020 trägt die Main-Taunus-Schachvereinigung (MTS) ihre Blitz-Mannschaftsmeisterschaft in Kelkheim aus. Titelverteidiger ist der SC König Nied.

Abhängig von der Teilnehmerzahl wird ein einrundiges oder doppelrundiges Turnier gespielt. Die Bedenkzeit beträgt drei Minuten je Spieler zuzüglich zwei Sekunden je Zug.

Teilnahmeberechtigt ist jeder Verein des MTS mit beliebig vielen Mannschaften. Die Spieler benötigen eine aktive Spielberechtigung für den Verein.

Voraussichtlicher Terminplan:

13:45 Uhr Anwesenheitsmeldung im Turniersaal und Abgabe der Mannschaftsaufstellungen
14:00 Uhr Spielbeginn
17.00 Uhr Siegerehrung (Urkunden werden auf der MTSTurnierleitersitzung überreicht)

Eine Voranmeldung ist erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich.

Ein Startgeld wird nicht erhoben.

Nach 9 Jahren Pause trug die MTS am 02.11.2019 wieder eine Bezirks-Blitz-Einzelmeisterschaft aus. In den Räumlichkeiten des SC Frankfurt-West in Zeilsheim fanden sich bei trübem Wetter (und in Konkurrenz zu einer Fußball-Liveübertragung im Free-TV mit einem hiesigen Fußballverein) 23 Spielerinnen und Spieler ein, um den besten Blitzer des Bezirks zu ermitteln.

Das Turnier wurde im Rundenturnier-Modus ausgetragen, so dass in 23 Runden jeder gegen jeden spielte. Die Turnierleitung übernahmen Dirk Windhaus und Claus Henrici.

Das Teilnehmerfeld war gut gemischt: 2 FIDE-Meister (Reinhard Zunker und Patrick Burkart), Spieler, die in den hessischen Spielklassen unterwegs sind, sowie Spieler auf Bezirksklassen-Level bildeten das Feld. Spieler von 9 Vereinen waren am Start: Flörsheim, Frankfurt-West, Eschborn, Ginsheim, Kelsterbach, Kelkheim, Bad Soden, Nied und Hofheim.

Punkt 14 Uhr war Spielbeginn der 1. Runde. Nach 12 Runden konnte Patrick Burkart erstmals die alleinige Tabellenführung übernehmen. Diese behielt er bis zur 22. Runde. Hendrik Zimmermann konnte dann zum Führenden aufschließen, so dass die letzte Runde die Entscheidung bringen musste: Beide Spieler gewannen hier ihre Partie, so dass die Feinwertung entscheiden musste: Mit 202,5 zu 192 Sonneborn-Berger-Punkten hatte Patrick die Nase vorne und ist somit neuer MTS-Blitz-Einzelmeister.

Herzlichen Glückwunsch!