Aufgrund der allseits bekannten Umstände sage ich den 8. Spieltag der Saison 2019-21, der für den 08. März 2021 angesetzt ist, ab. Damit folgt die MTS dem Vorgehen des Hessischen Schachverbandes. Lasst uns mit Entscheidungen über die Fortsetzung warten, bis wir klarer sehen.

Dirk Windhaus
TLfM MTS

Unter dem Titel "Wie THE QUEEN'S GAMBIT Schach zum neuen Klopapier macht" brachte der Hessische Rundfunk am 03.02.2021 eine Reportage über den Schachboom, der durch die Netflix-Serie THE QUEEN'S GAMBIT ausgelöst wurde. Prominet vertreten im Beitrag ist der SV Hofheim mit seinen Jugendlichen und mit Anna Heymann.

Der hr schreibt zu seinem Bericht:

The Queen's Gambit/Das Damengambit von Netflix ist ein riesiger Erfolg. Die Miniserie über Schach wurde weltweit millionenfach geschaut und von der Kritik gefeiert. Und das hat Folgen - wirtschaftliche Folgen zum Beispiel, auch bei uns! Schachbretter sind teilweise ausverkauft, die Nachfrage bei ebay stieg um 250 Prozent, Schachclubs verzeichnen mehr Anfragen, Online-Schach-Apps haben so viele Downloads wie nie zuvor. Und gar an der Börse gehen Aktien, die etwas mit Schach zu tun haben, durch die Decke. Schach, das knappe Objekt der Begierde - Klopapier lässt grüßen. mex beleuchtet die wirtschaftlichen Ausmaße des sogenannten Netflix-Effekts am Beispiel von The Queens Gambit und Schach.

 

Die Main-Taunus-Schachvereinigung trauert um ihr langjähriges Vorstandsmitglied Frank Elpelt. Frank war seit mindestens 1998 DWZ-Sachbearbeiter des Bezirks (so genau wußte er das auch nicht). Er hat den Schachsport in dieser Region maßgeblich mitgeprägt.

Ein Nachruf findet sich auf der Website seines Vereins aus Eschborn.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Der Vorstand der MTS

Andreas Filmann, kommisarischer Turnierleiter für Mannschaftswettbewerbe des Hessischen Schachverbandes, schreibt auf der HSV-Homepage:

Die aktuelle Verordnung des Landes Hessen ist tritt am 31.Januar.2021 außer Kraft. Es ist davon auszugehen, daß dem eine neue Verordnung folgen wird. Dann kann in diesem Rahmen bewertet werden, wie es mit einer Durchführbarkeit des geplanten Spieltages aussieht. Nur wenn mit hinreichender Sicherheit davon ausgegangen werden kann, daß der Termin durchgeführt werden kann, erfolgt keine Absage. Die Entscheidung wird Anfang Februar getroffen.

Terminiert ist die Runde bisher auf den 07. März 2021. Als Turnierleiter werde ich die Entscheidung von A. Filmann abwarten, bevor ich über die Austragung einer MTS-Runde entscheide. Mir fehlt aber die Phantasie für eine Durchführung einer Schachrunde im März. Ich bitte um Geduld. Anfang Februar wissen wir mehr.

Dirk Windhaus, TLfM